Wärmepumpen  


Wärmepumpe


Wenn es um die thermische Versorgung von Gebäuden geht, also um Heizung, Warmwasser usw., sind unsere Systemlösungen zur Nutzung erneuerbarer Energie wesentlich kostengünstiger als herkömmliche Lösungen. Dabei wird Ökonomie und Ökologie unter einen Hut gebracht.
Die Kostenvorteile wachsen noch weiter mit steigenden Energiekosten; das bringt Sicherheit für die Zukunft.

Heizungsmodernisierung mit der Wärmepumpe

 

Geringer Energieaufwand an Strom und damit sparsame Betriebskosten ist ein großer Vorteil für Besitzer einer Wärmepumpenheizung. Deshalb ist diese Heiztechnik die optimale Lösung für die Heizungsmodernisierung. Besonders effizient arbeiten Wärmepumpen in Niedertemperatur-Heizsystemen mit Vorlauftemperaturen von 35 °C.

Wärmepumpen eignen sich ideal für Fußbodenheizungen oder Niedertemperaturkonvektoren. Aber auch bei den meisten Heizanlagen mit Radiatoren, deren Vorlauftemperaturen meist deutlich höher sind, können Wärmepumpen einen hervorragenden Wirkungsgrad erreichen. Denn in älteren Häusern sind die Heizkörper meist größer als nötig, sodass auch eine niedrige Heizwassertemperatur warme Räume schafft.  

 

Wärmepumpe


Wärmepumpe


Da mit einer Wärmepumpe aber auch im Bestandgebäude wirtschaftlich gearbeitet werden sollte, sollte eine maximale Vorlauftemperatur von 55 °C nicht überschritten werden. Oft reicht es auch aus, zum Beispiel im Wohnbereich die Heizflächen durch weitere Heizkörper, Wandheizungen oder Niedertemperaturkonvektoren zu ergänzen.

Empfehlenswert ist es weiterhin, den Wärmebedarf Ihres Hauses zu senken, indem Sie zum Beispiel moderne Wärmedämmfenster einbauen oder Dach- und Außenwand dämmen.